Archiv – Programm in den nächsten Wochen

Ursprünglicher Link

Café Maschinen(t)raum:

31.07. Konzert „Gwen“: Meine Musik ist das, was man zwischen den Ritzen der Großstadtmauern findet. Die Frage danach, was kommt, wenn das Bier schal geworden ist. und ob die Erlaubnis zu träumen schon etwas ändert.
Anschließend: Jam Session

14.08. Konzert „The Great Unwashed“ (Irish Folk/A capella/Blues mit vielen verschiedenen Instrumenten) + „Old Trees“ (Anarcho Folk/Punk)

21.08. Clown Dolchu: Achtung! Es geht wieder los, denn der Clown ist los! Travestie des Erwarteten, geht mit schiefen Bildern, aber rechten Dingen zu. Perücken! Nonsens vom Band, Lachen auf Kommando mit Clown Dolchu, besser dabei sein!

04.09. Lesung: Sara will be reading some great short stories to you which will be both entertaining and challenging. There will also be music.
Youtube

11.09. In der entspannt-kreativen Stimmung des Maschinen(t)raum Cafes machen wir einen musikalischen Abend für uns, unsere Freunde und alle, die das hier lesen. Wer mag, bringe einfach ein Instrument/eine Band mit. Freut euch auf jeden Fall auf:
Eve in a Circle (unpicked.net Label);
Felix mit Gitarre (Folk/Songwriter);
Jan (mit Gitarre und vielleicht Gesang);
Ellen Sati mit Band.

Café geöffnet ab 20 Uhr, Show ab 21 Uhr. Eintritt wie immer frei, Verköstigung gegen Spende.

ökoanarchistische Filmreihe:

Am Sa 17.8.2013 zeigen wir im Rahmen der öko-anarchistischen Filmreihe den neuesten Streifen von „cine rebelde“ (Projektwerkstatt Freiburg):

Die GartenCoop Freiburg setzt ein erfolgreiches Modell solidarischer Landwirtschaft um. Rund 260 Mitglieder teilen sich die Verantwortung für einen landwirtschaftlichen Betrieb in Stadtnähe und tragen gemeinsam die Kosten und Risiken der Landwirtschaft. Die gesamte Ernte – ob gut oder schlecht, krumm oder gerade – wird auf alle Mitglieder verteilt. Ein konsequenter ökologischer Anbau, Saisonalität, 100% samenfeste Sorten, kurze Wege, solidarische Ökonomie, kollektives Eigentum, Bildung, sowie mit anpacken in der Landwirtschaft sind nur einige der vielen Merkmale des Projekts.
Dieser Dokumentarfilm gibt Einblick in die Motivationen und das Innenleben der Kooperative. Er zeigt Menschen, die in Zeiten ökonomischer und ökologischer Krise der Macht der Agrarindustrie etwas entgegensetzen: Die Strategie der krummen Gurken.
Eintrudeln könnt ihr schon ab 19:30 Uhr und los geht’s um 20.00 Uhr. 

Archiv – Ökoanarchistische Filmreihe die 10te!

Ursprünglicher Link

Mittwoch, 03.07.2013 – „Atomic Africa“  (D 2013, 85 Min.) von Marcel Kolvenbach.

Diese Dokumentation zeigt unter welchen Bedingungen Uran in Afrika abgebaut wird und wer welche Folgen trägt.
Golden Misabiko ist Aktivist in der Afrikanischen Vereinigung für den Schutz der Menschenrechte (ASADHO) und der African Uranium Alliance und berichtet wie die AREVA-Gruppe (Weltmarktführer im Bereich der Atomtechnik) ganze Landstriche mit mehreren Millionen Tonnen strahlenden Abraum zum Atomklo macht. Der Film will auch auf neokoloniale Muster aufmerksam machen und zeigt u.a. Bezüge zur Urananreicherungsanlage in Gronau. Die Urangewinnung bzw. die Produktion wurde im Gegensatz zur Endlagerproblematik bis jetzt viel zu wenig thematisiert. Darum wollen wir diesen entspannt undogmatische Film im Rahmen der ökoanarchistischen Filmreihe zeigen und anschließend gemeinsam diskutierend verarbeiten.

Eintrudeln ab 19:30 Uhr und los geht’s um 20:00 Uhr, pestizidfreier-bio-vegan-frass willkommen.

Archiv – Café Maschinen(t)raum im Juni

Ursprünglicher Link

05.06. + 11.06.  kein Café, dafür aber  
Traveplatzfest am 15.06., wo es vom Systemfehler Vokü, einen Schenkladen-Stand sowie Musik auf der kleinen Bühne gibt.

19.06.  Fotoshow und Infoveranstaltung: „Vivir La Utopia. Gemeinschaften und Ökodörfer in Europa“ — Achtung! Fällt leider aus.

26.06. Konzert Anaí (Indie Pop mit Klavier und Cajon)
Achtung, fällt auch aus!
Anaí on soundcloud

Wir holen die ausgefallenen Veranstaltungen im Juli oder August nach, bis dann!

 

Archiv – Ökoanarchistische Filmreihe die Neunte!

Ursprünglicher Link

Samstag, 08.06.2013 – „Das Wunder von Mailand“  (Italien 1951)

Der sozialkritische Spielfilm mit märchenhaften Elementen wurde seiner Zeit als „mutiges Zeitbild“ preisgekrönt. Gentrifizierung und liberale Heuchelei machen den Film aktuell. Darum wollen wir diesen entspannt undogmatische Film im Rahmen der ökoanarchistischen Filmreihe zeigen und anschließend gemeinsam diskutierend verarbeiten. Auf deutsch;

Eintrudeln ab 19:30 Uhr und los geht’s um 20:00 Uhr, pestizidfreier-bio-vegan-frass willkommen.

Wem es nach weiteren Vorabinfos zum Film verlangt, wird unter http://www.zeit.de/1951/17/das-wunder-in-mailand
und
http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Wunder_von_Mailand fündig.

Archiv – Café maschinen(t)raum im Mai

Ursprünglicher Link

01.05. Tag der Arbeit, kein Café, da ist ja genug los.

08.05. Clown Dolchu: Wollt ihr euren Körper füllen mit spasmodischem, kompulsivem und unkontrolliertem Lachen? Outburst. Keine Drogen! Dann kommt  zu der Show von Clown Dolchu!
Die Geschichte? Der Ablauf? Eine Überraschung. Auch für den Clown.

15.05. Konzert Goodbye Belgium (Duo mit Stimme, Gitarre, Mandoline, Akkordeon etc., sehr gut!)

22.05. Konzert Mirakel (tanzbare Musik von überall auf der Welt)
Zum Reinhören: hier

Café ab 20 Uhr, Show ab 21 Uhr. Eintritt wie immer frei, Verköstigung gegen Spende. Weitere Infos und Termine folgen.

Archiv – Café maschinen(t)raum im April

Ursprünglicher Link

10.04. Konzert mit Ari

17.04. Konzert mit „Steven Kill“:
meine stimme, meine und entnommene worte,
unterhalten durch gitarren, akustisch und unter strom, dem keyboard und sounds von aussen.
links, nicht nur politisch, punk.
bewegt und zur bewegung aufrufend.
mir ist nichts ernst und doch sind alle zweifel hier verarbeitet.
Website von Steven Kill

24.04. Konzert mit Anaí (Indie Pop mit Klavier und Cajon)
Fällt aus!
Anaí on soundcloud

Café ab 20 Uhr, Show ab 21 Uhr. Eintritt wie immer frei, Verköstigung gegen Spende. Weitere Infos und Termine folgen.

Archiv – Ökoanarchistische Filmreihe die Siebte!

Ursprünglicher Link

Samstag, 27.04.2013 – „Akira Kurosawas Träume“
In dieses nachdenkliche Meisterwerk aus dem Jahre 1990, werden uns diesmal stürtzen. Der visionäre Episodenfilm erzählt farbenfroh die Träume des japanischen Regisseurs, von der Suche nach dem Regenbogen bis zum grausamen Weltuntergang oder zur angstfreien Utopie. Anschließend wollen wir zusammen diesen hypnotischen Film verarbeiten und diskutieren.

Eintrudeln könnt ihr schon ab 19:30 Uhr und los geht’s um 20.00 Uhr. Pestizidfreier-vegan-Fraß ist willkommen.

Wem es nach weiteren Vorabinfos zum Film verlangt, wird unter http://asianfilmweb.de/index.php?site=filme &fid=akirakurosawasdreams_jp_1990 und http://de.wikipedia.org/wiki/Akira_Kurosawas_Tr%C3%A4ume fündig.

Archiv – Café maschinen(t)raum im März

Ursprünglicher Link

13.03. Konzert (Chanson) mit Ellen Sati and friend.

20.03. offene Schattentheater-Bühne
Achtung: 20 Uhr geht’s los!
Lasst uns den Schatten Leben einhauchen. Ob kunstvoll gefertigte Figuren, einfache Gegenstände oder die nackten Hände: auf einer Schattentheaterbühne erwacht alles zum Leben. Wenn dann noch eine schöne Erzählung das Ganze begleitet, fällt es nicht schwer, einen ganzen Abend auf den Wogen der Phantasie zu segeln.
Komm vorbei! Hör zu! Mach mit! Wir erzählen, bauen, spielen, amüsieren uns. Für EinsteigerInnen, Interssierte und Fortgeschrittene.
Nach den vorbereiteten Stücken ist die Bühne freigegeben für eure Ideen.

27.03. Adam+Friends mit Clown Dolchu: Lass dir von Clown Dolchu zeigen, was damals wirklich im Paradies passiert ist. Kapitalismus,Sozialismus,Kommunismus,Apfelmus, Ich muss gehen, Clown Dolchu ist da.

Café ab 20 Uhr, Show ab 21 Uhr. Eintritt wie immer frei, Verköstigung gegen Spende. Weitere Infos und Termine folgen.

Archiv – Ökoanarchistische Filmreihe No. 6!

Ursprünglicher Link

Samstag, 16.03.2013 – „Water Makes Money“
Am 14.02.2013 begann der Prozess des Wasser-Konzerns Veolia gegen diese erfolgreiche Enthüllungs-Doku. Schon allein deshalb zeigen wir sie in der öko-anarchistischen Filmreihe im Systemfehler. Was an ihr noch anarchistisch ist? wird eine der Fragen sein, die wir anschließend mit euch diskutieren wollen.
Wir freuen uns, wenn ihr pestizidfreien Veganfraß mitbringt.

Eintrudeln ab 19.30 Uhr und los soll’s dann um 20.00 Uhr gehen.

Links zum Film bzw. Kritik dazu: http://watermakesmoney.org/ + http://www.spielfilm.de/kino/2986761/water-makes-money.html & http://www.kino-zeit.de/filme/trailer/water-makes-money

Archiv – Café maschinen(t)raum im Februar

Ursprünglicher Link

06.02. Konzert „Continuous variation“:
Hör die Klänge, die von einzelnen Geräuschen entstehen und langsam sich entwickeln, bis sie eine komplexe Stimme erzeugen. Was sind sie? Ein Instrument, zwei, drei? In der Performance des Ensembles „Continuous Variation“ mischen sich klassiche Instrumente zusammen mit Live Electronics und synthetischen Klängen.
Continous Variation Webseite

13.02. kein Café!

20.02. Konzert: Anaí – Indie Pop mit Klavier und Cajon

27.02. Konzert: Merle – lebendiges irgendwas mit Cello + Jam-Session

Café ab 20 Uhr, Show ab 21 Uhr. Eintritt wie immer frei, Verköstigung gegen Spende.
Weitere Infos und Termine folgen.