Einladung zur Mitarbeit an alle, die unsere Idee des Schenkladens gut heißen:

Der Schenkladen ist der offene, offensichtliche und populäre Teil der Tätigkeiten, die der Systemfehler, der als Verein den Namen Solidarkoop trägt, betreibt.

Für seinen Betrieb wenden die gegenwärtig ungefähr acht Menschen freiwillig einen Teil ihrer Lebenszeit auf, und das mache wir gerne.

Diese Arbeit führt uns aber zuweilen so sehr an unsere Grenzen des Machbaren, dass wir insbesondere in der letzten Zeit genötigt waren, die vorgesehenen Öffnungszeiten nicht einhalten zu können.

Wir würden uns darum sehr darüber freuen, wenn weitere interessierte Menschen zur Aufrechterhaltung des Schenkladens mit einem Teil ihrere Lebenszeit beitragen möchten. Insbesondere brauchen wir freundliche Menschen, die Lust haben uns bei den Schenkladen-Schichten zu unterstützen! Frag gerne nach bei uns!

Und nicht nur dies ist mit und bei uns möglich:

Denn der Systemfehler ist gemäß seiner Satzung als Solidarkoop ein Verein emanzipativer kultureller Bildung! Wir möchten den Schenkladen sehr gerne um neue Tätigkeiten beleben und erweitern.

Darin besteht Eure und unsere Chance:

Wenn Ihr Euch vorstellen könntet, in den Betrieb des Schenkladens einzutreten, so könntet Ihr für Eure künstlerischen, kulturellen oder sozialen Wunschtätigkeiten – gemeinhin „Hobbys“ genannt – einen Ort gefunden haben, und wir zusammen könnten den Schenkladen um neue Aktivitäten beleben und erweitern! Im stillen Kämmerlein können Ideen entstehen, mit dem Systemfehler können sie in die Wirklichkeit entlassen werden!

Herzlich willkommen!

Eure Systemfehler

 

2 Gedanken zu „Einladung zur Mitarbeit an alle, die unsere Idee des Schenkladens gut heißen:“

  1. Hi, ich räume fast immer sehr gerne das Kinderregal (ab Größe 98/104 bis 134) auf. Da kann ich mich einbringen. Ich kann auch noch Kartons für die Babysachen mitbringen und mich um die Beschriftung kümmern.
    Also, ich bringe mich gerne ein, aber nur alle 2-3 Wochen, wenn ich da bin. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.